Jeder mag Waffeln!

Waffeln erinnern uns an unsere Kindheit und begleiten uns unser ganzes Leben lang. In fast jeder Familie gibt es das eine Geheimrezept für die perfekten Waffeln, das wohlbehütet von Generation zu Generation weitergegeben wird. Auch bei Geburtstagen oder bei Stadtfesten dürfen die fluffigen Leckerbissen nicht fehlen und sind in einigen Ländern wie den Niederlanden und Belgien mit den belgischen Waffeln ein fester Bestandteil der Kultur.

Gesunde Waffeln mit Tee

Was jetzt erst mal ein wenig altbacken oder ungewöhnlich klingt, ist gerade tatsächlich sehr beliebt. Backen mit Tee ist im Trend, denn verschiedenen Teesorten eignen sich nicht nur als Beilage, sondern können mit ihren intensiven Noten dem Gebäck auch das gewisse Etwas verleihen und beweisen, dass es für leckere Teilchen nicht immer einen zuckerhaltigen Sirup braucht. Warum das ganze also nicht mal mit Waffeln für ein gesundes Waffelrezept probieren?

Kürbiswaffeln: Unser Tipp für den Herbst

Wenn die Tage im Herbst wieder länger werden und die ersten Schilder bei Starbucks auf den Pumpkin Spice Latte hinweisen, wird es Zeit, dass der Kürbis auch in unseren Küchen wieder den Platz findet, den er verdient. Ein Kürbis ist nämlich nicht nur schön als Dekoration anzusehen, sondern auch wahnsinnig vielseitig, wenn es um Rezepte geht. Von Kürbissuppe und Kürbis Pancakes über Kürbis Waffeln bis hin zu Kürbispommes ist hier so ziemlich alles möglich.
Wer es ein wenig außergewöhnlicher mag, kann hier auch seinen Waffelteig mit Kürbis passend zur herbstlichen Jahreszeit ein wenig aufpimpen.

Waffeln mit Kürbis lassen sich in sämtlichen Variationen wie Kalorienarm, als Kürbis Waffeln ohne Zucker oder vegan, als Kürbis Waffeln ohne Ei zaubern. Backen kostet allerdings oft eine Menge Zeit und auch wenn die bei der Zubereitung von Waffeln, zwar nicht ganz so sehr beansprucht wird, gibt es trotzdem Möglichkeiten, das Backen zu optimieren. Zum Beispiel finden sich unter dem Begriff „Kürbis Waffeln Thermomix” eine Menge Rezepte, die sich mit dem richtigen Gerät wie von alleine backen. Viel Spaß beim Ausprobieren und lass dir die Kürbiswaffeln schmecken!

Gesunde Waffeln Rezept mit 3 Zutaten Rezept

Ausrüstung: Schüssel, Esslöffel, Gabel, Waffeleisen, Schneebesen oder Handrührgerät, Pürierstab oder Mixer

light-green clock icon
Vorbereitung :
10m 
light-green clock icon
Kochen :
10m 
light-green clock icon
Gesamt :
20m 

Nährwert

Ertrag:
Menge pro Portion:

Zutaten

Gesunde Waffeln ohne Zucker und vegan

Gesunde Waffeln mit Haferflocken und schwarzem Tee

Koch Anleitung

Gesunde Waffeln ohne Zucker und vegan

1
Um den Teig und damit die Grundlage für die Waffeln mit Banane und Haferflocken herzustellen, müssen wir zunächst die Haferflocken mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem feinen Mehl mahlen. Dieses Mehl wird dann zusammen mit den trockenen Zutaten in eine große Schüssel gegeben und vermengt.
2
Zu den trockenen Zutaten gesellen sich im nächsten Schritt das pflanzliche Öl und die Hafermilch. Wenn du dich für gesunde Bananen Waffeln entschieden hast, musst du zunächst die Banane in kleine Stücke schneiden und diese anschließend mit einer Gabel zu einer cremigen Masse zerdrücken. Diese wird anschließend ebenfalls zu den anderen Zutaten gegeben. Solltest du dich für gesunde Waffeln mit Apfel entschieden haben, musst du statt der Banane an dieser Stelle das Apfelmus hinzugeben.
3
Alle Zutaten werden nun mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen zu einer cremigen Masse ohne Klumpen verrührt. Während du mit dem Rühren beschäftigt bist, kannst du bereits das Waffeleisen mit ein wenig pflanzlichem Öl einfetten und vorheizen.
4
Den Teig für die Haferflockenwaffeln ohne Zucker kannst du nun in das Waffeleisen geben. Für eine Waffel benötigst du die Teigmenge von zwei gehäuften Esslöffeln, die du in die Mitte des Eisens gibst. Anschließend schließt du die beiden Hälften des Waffeleisens zusammen und wartest eine bis zwei Minuten, bis der Teig knusprig goldbraun gebacken ist.
5
Nachdem du den Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholt hast, kannst du deine Banane Haferflocken Waffeln entweder pur genießen oder sie mit Kirschen, Puderzucker oder etwas veganer Sahne, die sich ganz einfach aus Kichererbsen herstellen lässt, pimpen.

Gesunde Waffeln mit Haferflocken und schwarzem Tee

1
Zunächst einmal geht es darum, den Tee und damit die Grundlage für unser gesundes Waffelrezept zu schaffen. Dafür erhitzen wir die Hafermilch auf ungefähr einhundert Grad und lassen anschließend den Tee für eine halbe Stunde in die Milch ziehen. Um das beste Geschmackserlebnis erreichen zu können, empfiehlt sich ein Bio-Tee ohne Zusatzstoffe, wie beispielsweise Earl Grey. Anschließend lassen wir die Milch wieder auf Raumtemperatur abkühlen und greifen anschließend zum Öl. Dieses wird zu der Milch hinzugegeben und ihr untergemischt.
2
Im nächsten Schritt kümmern wir uns um die trockenen Zutaten. Um unser eigenes Mehl herzustellen, füllen wir die Haferflocken am besten in einen Mixer und mixen diese so lange, bis ein feiner Haferstaub entsteht. Achtung: Beim Mixen mit dem Pürierstab empfiehlt es sich, die Schafe mit einem Tuch abzudecken, da die Haferflocken unter Umständen sehr stauben können.
3
In einer großen Schüssel kommen nun das Mehl, die Milch und das Backpulver zusammen. Wenn du dich für die Waffeln mit Banane und Haferflocken entschieden hast, nimmst du anschließend die Banane und schneidest sie in einer separaten Schale in kleine Stücke. Diese Stücke vermengst du mit einer Gabel zu einer breiigen Masse. Die Masse kannst du nun den restlichen Zutaten unterheben. Hast du dich für die Waffeln mit Apfelmus entschieden, kannst du dieses direkt den anderen Zutaten untermischen.
4
Mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen verrührt du so lange die Masse, bis keine Klümpchen oder Bläschen mehr zu sehen sind. Das kann einige Minuten dauern, zahlt sich allerdings aus! Während du rührst, kannst du, um Zeit zu sparen, das Waffeleisen mit ein wenig pflanzlichem Öl einfetten und anschließend vorheizen.
5
Mit einem Esslöffel kannst du nun den fertigen Teig in das Waffeleisen geben. Eine Waffel entspricht dabei der Menge von zwei gehäuften Esslöffeln. Anschließend schließt du das Eisen und wartest eine bis zwei Minuten, bis die veganen zuckerfreien Waffeln eine goldbraune Farbe und eine knusprige Textur angenommen haben. Die fertige Waffel kannst du dann aus dem Eisen entfernen und dieses im Vorgang immer mal wieder nachfetten, damit der Teig nicht am Eisen haften bleibt. Das Ganze wiederholst du so lange, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
6
Die fertigen gesunden Waffeln mit Banane und schwarzem Tee kannst du nun noch mit Puderzucker, heißen Kirschen, veganer Sahne oder herzhaft mit Frischkäse belegen. Auch ohne zusätzlichen Belag schmeckt die Waffel durch ihr Tee-Aroma sehr intensiv und lässt sich am besten zu einer weiteren Tasse Tee und ein paar guten Freunden genießen.